Wichtige Info's

weitere Themen:

Generell CGI E-Mails Frontpage Extension FTP Mailingliste MySQL
PHP Secure Server Serverpfade SSI Statistikprogramm


Info's zu CGI

Um CGI Skripte nutzen zu können muß von uns ein cgi-bin Verzeichnis bei Ihrem Account installiert und aktiviert werden. Sollten Sie diesen Ordner unbeabsichtigt gelöscht haben, so können Sie es selbst jederzeit wieder erstellen. Falls Ihr Account die CGI Unterstützung nicht aktiviert hat nutzt das Erstellen eines Verzeichnisses mit dem Namen cgi-bin nicht um dieses Feature nutzen zu können.

CGI-Skripte können Sie in allen Verzeichnissen nach HTDOCS ausführen, aus Sicherheitsgründen empfehlen wir aber, dass Sie diese wenn es sich einrichten läßt in den dafür vorgesehenen Ordner "cgi-bin" ablegen.

Der Upload von CGI-Skripts darf nur im ASCII-Modus geschehen (nicht AUTO und auch nicht Binary !), da sonst die Skripts nicht arbeiten. Diese Funktion können Sie in Ihrem FTP-Programm vor dem Upload einstellen !

Nach erfolgtem Upload müssen Sie das File-Attribut des Skripts dahingehend ändern, dass das Skript mindestens als ausführbar gekennzeichnet ist (755). In CuteFTP funktioniert dies mit der Funktion "Change File-Attribute". Falls Ihr FTP-Programm diese Funktion nicht unterstützt, können Sie diese Änderung auch per SSH vornehmen. Welche Einstellungen genommen werden sollten, steht in der Beschreibung des Skripts.
Der Zugriffspfad, wenn Sie das Skript ins cgi-bin Verzeichnis gelegt haben lautet: http://www.IhreDomain.at/cgi-bin/IhrSkript

Folgende Pfade benötigen Sie eventuell zur CGI-Skript-Einbindung:


perl = /usr/bin/perl
mail = /bin/mail
sendmail= /usr/sbin/sendmail
date= /bin/date


Eventuelle Probleme lokalisieren und beheben:

Die berühmte ungeliebte und nicht vielsagende Fehlermeldung "Internal Server Error" ist fast jedem eine Begriff. Anbei finden Sie einige Tricks woran es scheitern könnte bzw. Hilfe wie Sie eventuelle hilfreiche Fehlermeldungen finden.

1.

Da Sie bei uns die Möglichkeit haben auf die RAW Logfiles zuzugreifen, wird Ihnen dies bei Ihren Problemen stets hilfreich sein. Werfen Sie einen Blick in das File: error.log im Verzeichnis "logs".
Dort finden Sie voraussichtlich bereits genügend Informationen woran es liegt, dass Ihr Skript nicht so funktioniert wie Sie möchten.

2.

Lesen Sie das jeweilige Readme-File, welches bei den meisten Skripten inkludiert ist, genau durch und halten Sie sich genau an die Anweisungen darin.

3.

Verwenden Sie diese Seite oder die Seite mit den Infos zu den Serverpfaden um die angefragten Serverpfade korrekt anzugeben.

4. Machen Sie den FTP-Upload des CGI-Skriptes ausschließlich im ASCII Mode und nicht im AUTO oder gar Binary-Mode.

5. Setzen Sie die Berechtigungen (Attribute) richtig, auch von eventuellen HTML Files die zu diesem Skript gehören. Auf Files wo etwas geschrieben werden soll, z.Bsp.: HTML Seite eines Gästebuchs, muß schreibberechtigung vorhanden sein.

Sollten Sie trotz obiger Hilfe noch Probleme mit Ihrem Skript haben, so können Sie uns jederzeit kontaktieren. Wir werden versuchen Ihr Problem zu lösen.

Bekannte Probleme:

1.) Formmail:
Formmail Version 1.6 (deutsche und/oder englische Version) oder gar darunter hat zeitweise Probleme beim Versand von Emails und weiters noch ein sehr großes Sicherheitsproblem. Sollten Sie eine Version kleiner 1.9 dieses Skripts in Verwendung haben, so aktualisieren Sie bitte umgehend auf die aktuellste Version. Offizieller Seite (Englisch) dieses freien Skripts finden Sie HIER.

2.) Webserver zeigt den Quelltext des Skripts anstelle es auszuführen:
In diesem Fall liegt Ihr Skript wahrscheinlich nicht im cgi-bin Verzeichnis und hat weder die Endung .pl oder .cgi. Ändern Sie den Namen des Skripts auf .pl oder .cgi um, dann sollte dieses Problem behoben sein.

Weiterführende Links zum Thema:

  • Perl.org: offizielle Website zur Programmiersprache Perl, in der die meisten CGI Skripte geschrieben sind.
  • CPAN: dort finden Sie unter anderem die komplette Liste aller verfügbaren Perl Module.
  • CGI-Resources: zahlreiche Skripte für CGI in Perl, C und C++, weiters jede Menge Links zu diversen Dokumentationsseiten
  • Scriptsearch: zahlreiche Skripte für Perl, PHP, Java, ASP, etc.

Wenn Sie der Meinung sind, dass wir weitere Informationen zu diesem Thema anführen sollen, so teilen Sie uns dies bitte per E-Mail mit. Sollten Sie keine passende Information erhalten haben, dann senden Sie uns eine E-Mail mit Ihrer Frage.